Gerig Design AG | Müesli to go – M2GO
8201
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-8201,ajax_fade,page_not_loaded,,wpb-js-composer js-comp-ver-3.6.12,vc_responsive
 

Müesli to go – M2GO

Auftraggeber

int. Nahrungsmittelkonzern

Date

2016

Category

Invention, Produktdesign, Produktinnovation

About This Project

Problemstellung

Der Trend ist to go. Ob Lunch, Dinner oder Zwischenmahlzeit, alles wird unterwegs konsumiert. Wie passt man das Frühstücksmüesli diesem Trend an?

 

Lösung Origami

Dieses neuartige Müesli ist trinkbar, um es mobil zu machen. Die Verpackung ist in zwei getrennte Kammern aufgeteilt, welche durch eine einfache Drehbewegung des unteren Teils verbunden werden können. In der unteren befinden sich Festanteile, wie Cerealien, in der oberen ein Gemisch aus Milch und Joghurt. Die Verpackung ist auf optimale Fliesseigenschaften hin entwickelt worden, und das Joghurt-Milch-Gemisch nutzt diese hervorragend aus, so dass keine Rückstände in der Packung verbleiben. Durch oben beschriebenes Design entsteht ausserdem kaum Abfall, da weder Utensilien nötig sind noch zusätzliche Verpackungselemente anfallen.

Dadurch entstehen völlig neue Konsumsituationen. Es kann ausserdem zum Beispiel als Zwischenmahlzeit oder als Schulsnack beworben, mit verschiedenen Milcharten (Mandel, Soja, Bio, Voll- oder entrahmt, flavoured etc) oder Festanteilen (Nüsse, Trockenfrüchte etc) kombiniert werden. Kurzum: Frühstück to go.

 

Lösung Känguru

Der Lösungsansatz Känguru besteht aus derselben auf Fliesseigenschaft optimierten Verpackung, der Festanteil des Müeslis wird jedoch nicht über eine Drehbewegung dem Milchgemisch zugeführt, sondern befindet sich separat in einem an der Verpackung befestigten, leicht abzutrennenden Beutel. Aus diesem kann der Festanteil einfach in das Milchgemisch eingeschüttet werden.